Wärme und CO Melder


Kohlenmonoxid (CO) wirkt vergiftend weil es sich sehr fest an das Hämoglobin im Blut anlagert und die Sauerstoffaufnahme blockiert. Es bildet sich Carboxyhämoglobin das keinen Sauerstoff transportiert. Sie atmen weiter ihr Körper wird aber schlechter mit Sauerstoff versorgt, es kommt zu Vergiftungserscheinungen die bis zum Tod führen. Je mehr CO sie aufgenommen haben

Rauchwarnmelder für Gehörlose oder Blinde
Entsprechende Rauchwarnmelder werden mit Blitzlicht, Rüttelkissen oder Relaisausgang für eigene Lösungen angeboten, z.B. von EPS oder Ei Electronics.Wärmemelder
Ein Wärmemelder ist dort angebracht, wo ein Rauchmelder aufgrund von Staub oder Wasserdampf häufig Fehlalarme auslösen würde, Z. B. in Küche, Werkstatt oder Badezimmer.
Das Telefon klingelt beim Kochen, ein kaputter Heizlüfter, das Handtuch über dem Heizstrahler...

Wärmemelder in Kombination mit Rauchmeldern in einem Gerät.
Für Küche oder Bad macht das keinen Sinn - Fehlalarme wegen Wasserdampf.

Kohlenmonoxidmelder- CO Melder
Kohlenmonoxid kurz CO ist hochgiftig, Geruch- und Geschmacklos. Kohlenmonoxid (CO) wirkt vergiftend weil es sich sehr fest an das Hämoglobin im Blut anlagert und die Sauerstoffaufnahme blockiert. Es bildet sich Carboxyhämoglobin das keinen Sauerstoff transportiert. Sie atmen weiter ihr Körper wird aber schlechter mit Sauerstoff versorgt, es kommt zu Vergiftungserscheinungen die bis zum Tod führen.
Es ist öfter in ihrer Nähe als sie denken. Beim Kohle- oder Holzofen, beim Grillen oder im Abgas der Gastherme.
Völlig unproblematisch solange die Abgase zum Schornstein abziehen oder genug Luft zum verdünnen da ist.
Ist der Ofen zu voll, zu stark gedrosselt, die Lüftung oder der Schornstein verstopft, die Gastherme defekt
oder jemand stellt den Grill in den Wintergarten, endet das oft tödlich. Der Rauchmelder meldet nicht,
weil ja kein Rauch da ist, der Wärmemelder auch nicht...

Wo passieren die Unfälle.
In Räumen in denen sich eine Gasheizung befindet, bevorzugt in kleinen Räumen wie das Badezimmer.
In Räumen mit Katalytofen, Kohle, Holz-Kaminofen, Koks- Holzheizung, Werkkeller, oder im Holzpelletlager (CO Bildung durch die Pellets), Garagen (besonders in warmen, dichten Garagen ev. noch mit Ofen) .
Beachten Sie unbedingt die Bedienungsanleitung!

CO Melder mit Anzeige des Messwertes.
Der CO Melder piept und was dann, wenn sie den gemessenen CO Wert kennen, können sie individueller reagieren. Entscheidend ist die Konzentration des Kohlenmonoxids und die Dauer der Aufnahme. Kleinere Mengen (z.B. Anzeige 100ppm, sie haben genug Zeit, lüften und kümmern sie sich trotzdem sofort) über einen langen Zeitraum wirken genauso vergiftend wie eine hohe Konzentrationen (über 300ppm oder mehr, sofort raus oder ans Fenster!!) über einen kurzen Zeitraum. So addiert sich die Menge des Aufgenommenen Kohlenmonoxids, dadurch das immer mehr des vorhandenen Hämoglobin blockiert wird. Gibt der CO Melder Alarm, lüften Sie sofort den Raum, achten Sie auf Vergiftungserscheinungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Benommenheit, Schwindel oder Grippeähnliche Symptome. (Rufen Sie dann sofort die 112 - Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung). Finden sie unbedingt die Ursache heraus oder lassen sie die herausfinden!!!

Melder mit Festeingebauter Lithiumbatterie:
Eine gute Sache, die Batterie hält genauso lange wie der Melder, kein Batteriewechsel, kein vergessen des Austausches.

CO Melder mit Funkvernetzung: Alle vernetzen Melder melden den Alarm, auch ins Schlafzimmer. Sinnvoll ist eine Fernbedienung oder Zentrale, um den auslösenden Melder schneller zu finden (Suchen sie mal die Ursache wenn 10 Melder los pfeifen). (Funkvernetzbare CO Melder kenne ich nur von Ei Electronics und Fireangel.)

Lebensdauer

Die CO- Sensoren altern und werden unzuverlässig, der Melder muss getauscht werden wenn die entsprechende Leuchtdiode es anzeigt. Bei einem Hersteller kann man den Sensor wechseln, was aber angesichts des Preises und des Alters des Gerätes keinen Sinn machen wird. Genaue Angaben über die Haltbarkeit macht fast kein Hersteller (First Alert schreibt 10 Jahre), achten sie deshalb auf die Garantiezeit, 3-7 Jahre. Beachten Sie unbedingt die Bedienungsanleitung!
Nachtrag, 7 Jahre bei guten CO Meldern.

Und achten Sie unbedingt auf Zertifiziert nach EN 50291:2001