Sie sind hier: Kohlenmonoxid
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Datenschutzerklärung

Suchen nach:

Kohlenmonoxidmelder

CO-Melder

Informationen über Kohlenmonoxid Melder

Sie haben in der Zeitung von Toten und Verletzten durch Kohlenmonoxid (CO) gelesen, möchten sich schützen und deshalb einen Kohlenmonoxid (CO) Melder installieren.
Dazu einige Worte. CO kann ihnen (Sehr, sehr selten) in allen geschlossenen Räumen begegnen.
Ein Kohlenmonoxid Melder (CO Melder) ist angebracht wenn sie Feuerstätten in geschlossenen Räumen betreiben. Eine Feuerstätte ist wie der Name sagt alles wo sie Feuer machen. Eine Gas- Öl-oder Pellet Heizung, ein Kamin oder Kohleofen, ein Notstromaggregat oder ein Gasboiler. Lassen sie die Feuerstätte unbedingt jährlich durch einen Fachbetrieb reinigen und warten (Auch den Kaminofen)! Doppelte Sicherheit durch den Wartungsfachmann und den Schornsteinfeger! Der CO Melder sollte EN 50291 zertifiziert sein. Qualität kostet.


Worin unterscheiden sich CO Melder

Mal abgesehen von den nicht empfehlenswerten Billigprodukten, unterscheiden Sich CO Melder hauptsächlich in der Lebensdauer und Zuverlässigheit. Die chemische Messzelle altert und lässt in Ihrer Empfindlichkeit nach. Je nach Hersteller wird eine Lebensdauer von 5-10 Jahren angegeben. Danach ist die Zelle verschlissen und der Melder auszutauschen. In den besseren Meldern ist eine Lithiumbatterie verbaut, deren Haltbarkeit der der Messzelle entspricht. Bei Meldern mit Lithiumbatterie lässt sich die Batterie nicht austauschen. Das ist auch nicht sinnvoll, die Batterie hält genauso lang wie die Messzelle. Weil die Melder hochwertig sind und auch wirklich die angegeben 6-10 Jahre halten, sind diese weniger Umwelt belastend als CO-Melder mit austauschbaren Batterien, bei denen auch noch ein Haufen Alt-Batterien anfällt. Teilweise haben die Melder eine Digitalanzeige. Der gemessene Kohlenmonoxid Wert lässt sich ablesen, dabei sind Toleranzen von 30% normal. Es sind eben CO-Melder und keine Messgeräte. Für die Praxis ist das weniger Wichtig. Wenn Kohlenmonoxid gemessen wird, muss die Ursache unbedingt gefunden und beseitigt werden. CO-Melder mit Anzeige haben meistens auch einen Spitzenwertspeicher. Ein währen ihrer Abwesenheit stattfindender Austritt von Kohlenmonoxid wird angezeigt und bleibt nicht unbemerkt.

Funkvernetzbare CO-Melder, melden auch einen Kohlenmonoxid Austritt im entfernten Keller, Heizraum oder Pellet Lager. Zum Beispiel: Ei-Electronics EI280DW-D mit Rauchmelder EI650C und entsprechenden Funkmodulen (EI650M/Ei200MRF-D).

In der Premium Klasse, Melder von Ei-Electronics, hier wird jeder Melder mit Kohlenmonoxid eingemessen.

Besonders lang haltbar, die Ei208 Serie von Ei-Electronics mit 6 Jahren, der CO-9 von Fireangel mit 7 Jahren und der X10-D von Kidde mit 10 Jahren. Für die Lebensdauer gibt es meist auch eine Garantie für Sensor und Batterie. 

 

Bild: D-Secour


Was tun wenn der CO Melder Alarm gibt

Keine Panik, öffnen sie die Fenster und verlassen sie den Raum oder Wohnung/Haus. Wenn sie sich nicht selber gefährden, informieren sie alle Anwohner und kümmern sich um die die sich nicht selber retten können. Kontrollieren sie ob alle Menschen anwesend sind und niemand fehlt. Rufen sie die 112, und äußern ihren Verdacht auf eine Kohlenmonoxidvergiftung! Betreten sie nicht mehr die Räume, bis die wieder frei gegeben werden. Auch wenn das CO-Problem vorübergehend als gelöst erscheint, ist es von höchster Bedeutung, dass die CO-Quelle ermittelt wird und entsprechende Maßnahmen vorgenommen werden.


Welche Vergiftungserscheinungen

Kohlenmonoxid wird auch als Chamäleon der Gifte bezeichnet, weil die Vergiftungserscheinungen nicht gerade eindeutig sind.


Geringe Vergiftung: Leichte Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Grippesymptome ohne Fieber.


Mittelstarke Vergiftung: Stärkere Kopfschmerzen (Stirnkopfschmerz), starke Müdigkeit, Verwirrung, Herzrasen.


Starke Vergiftung: Bewusstlosigkeit, Krämpfe, Herz- und Lungenversagen. Er kann Gehirnschäden und Tod verursachen.


Kohlenmonoxid, der heimtückische Mörder mit den wechselnden Gesichtern

Geringste Mengen wirken tödlich, Kohlenmonoxid bindet sich so fest an das Hämoglobin das es für die Sauerstoffversorgung ausfällt. Dabei addiert sich die Aufnahme, selbst kleinere Mengen über einen längeren Zeitraum führen zu Schädigungen. Dadurch kann es unbemerkt auch über Tage zu Vergiftungen kommen. Fatalerweise sind die Symptome (s.o.) eher uneindeutig und werden selbst von Fachleuten oft fehl gedeutet. Selbst bei weniger schweren Vergiftungen kann es zu dauerhaften Schädigungen der Organe (Herz, zentrales Nervensystem u.w.) kommen. Bei hohen Konzentrationen kommt es durch die Sauerstoffminderversorgung zu einer Schädigungen des Stammhirns, mit Bewusstlosigkeit und folgender Atemlähmung was schnell den Tot nach sich zieht. Man geht davon aus das 30% der CO-Vergiftungen nicht richtig erkannt und behandelt werden. Die mittlere letale (tödliche) Dosis liegt bei 1500 ppm (Teile/Millionen) über 60 Minuten eingeatmet, bei 40000 ppm sind es nur 2 Minuten. Sollte Sie den Verdacht haben das sie Kohlenmonoxid eingeatmet haben, suchen sie unbedingt einen Arzt auf. Durch einen Bluttest lässt sich die Menge des Kohlenstoffmonoxid-Hämoglobin (COHb) leicht feststellen.
Suchen Sie schon im Fall von geringen Anzeichen einer CO Vergiftung unverzüglich einen Arzt auf!



Ein CO Melder ist sinnvoll aber er ist kein Rauchmelder

Es gibt sehr viel mehr Brandrauchtote als reine CO Vergiftungen. Ein CO Melder ist ein sinnvolles Extra, Rauchmelder sind bei der Branderkennung schneller, zuverlässiger und billiger. Montieren sie Rauchmelder mindestens in jedem Schlafraum, im Wohnzimmer, im Wohnungsflur und Hausflur. Weiter, in der Reihenfolge der Wichtigkeit: In allen Räumen mit Wäschetrocknern, Waschmaschinen, Kühlgeräten, in Räumen mit Elektrogeräten, im Keller, auf dem frostfreien Speicher. In der Küche oder Bad einen Wärmemelder. Wenn sie auf mehreren Etagen wohnen funkvernetzte Systeme.

 

Bild: EPS-Vertrieb.de



Lesen Sie unbedingt die Bedienungsanleitung, speziell zum Thema Montageort

Verwenden sie nur hochwertige Batterien. Zum Beispiel die von den großen Discountern. Keine No name, vom Trödelmarkt oder weiße Ware (siehe Stiftung Warentest).
Es gibt auch Melder mit Lithiumbatterie (z.B. Honeywell H450EN, EI 208 Serie, Fireangel CO-9, Kidde X10), die Batterie hält die gesamte Lebensdauer des Melders. Die Messzelle des Melders altert im Betrieb. Verwenden Sie das Gerät nicht länger als auf dem Gerät angeben (5-10 Jahre je nach Modell) oder bis das Gerät einen Fehler meldet.



Wie arbeitet ein Kohlenmonoxid Melder

Im Melder befindet sich eine Sensorzelle, meist auf der Basis von Zinndioxid (SnO2). Vorbei strömendes Kohlenmonoxid (CO) wird zu Kohlendioxid oxidiert. Dadurch ändert sich die Leitfähigkeit des Sensors. Diese Widerstandsänderung wir ausgewertet. Kohlenmonoxid lagert sich über die Dauer der Einatmung und über die Konzentration in der Luft, ansammelnd im Blut an. Das heißt, auch bei einer geringen Konzentration reichert sich CO im Blut an und führt zu einer Vergiftung.  Der CO-Melder errechnet aus der Dauer und dem Anteil an Gift in der Luft, die Zeit bis normalerweise Vergiftungserscheinungen auftreten und gibt vorher Alarm. Menschen reagieren sehr unterschiedlich. Kinder und Ältere sind erheblich empfindlicher als Raucher.  

Der CO Sensor altert und muss meist nach 5-10 Jahren ausgetauscht werden.



Auslöseverzögerung bei CO Meldern nach Norm

30 ppm = kein Alarm während der nächsten 120 Minuten
50 ppm = Alarmsignal muss in 60-90 Minuten abgegeben werden
100 ppm = Alarmsignal muss in 10-40 Minuten abgegeben werden
300 ppm = Alarmsignal muss innerhalb der nächsten 3 Minuten erfolgen

 

Bild: D-Secour/Kidde


CO Melder und die Genauigkeit

Ein CO Melder ist wie der Name sagt ein Melder, kein Messgerät. Auch wenn die Anzeige das suggeriert, ist der angezeigte Wert nur ein Anhaltspunkt. Teilweise werden die Melder beim Hersteller mit einem Eichgas eingemessen, durch die Alterung der chemischen Messzelle verändert sich diese Wert und müsste jährlich nach justiert werden. Da zur Zeit kein "Eichgas" für den normalen Service angeboten wird, die Geräte keine Justiermöglichkeit. haben und auch die Kosten zu hoch wären, ist das nicht möglich. Es ist davon auszugehen das die Melder innerhalb der von der Herstellern angegeben Lebensdauer von 5-10 Jahren, je nach Messzelle, ihre Warnfunktion erfüllen. Das Argument das das Prüfgas zu gefährlich wäre, möchte ich deutlich in Frage stellen. Ein Prüfgas mit einem CO Anteil von 400ppm müsste man mehrere Stunden einatmen um ernsthafte Schäden zu erleiden. Mit ein paar Zigaretten ginge das schneller. 

Kurz zur Querempfindlichkeit, Gassensoren reagieren im geringen Umfang auch auf andere Gase, wodurch Fehlalarme ausgelöst werden können. Co-Melder haben eine Querempfindlichkeit zu Wasserstoff H2  ca. (20%), Schwefelwasserstoff H2S  (2%) und Schwefeldioxid S02 (1%) CO 100% ( und C2 Hund  C2 H4). Da diese Gase eher nicht in Ihrer Wohnung anzutreffen sind sollten Sie bei einem Alarm ihres Kohlenmonoxidmelder ernsthaft von Kohlenmonoxid in der Luft ausgehen. Quelle

Mit einer Räucherkerze oder einer Zigarette können sie die Funktion eines Kohlenmonoxidmelder prüfen. Davor halten, nicht den Rauch rein blasen!



CO Melder und Funk Vernetzung

Kohlenmonoxid Melder der Firma Ei-Electronics können mit Rauch- und Hitzemeldern funkvernetzt werden.


Rauchmelder: Ei650C, EI650W mit Funkmodul EI650M, Hitzemelder EI603TYC-D und die KohlenmonoxidmelderEi208DW mit Funkmodul Bild: Ei-Electronics


Weitere:

Kidde X10,X10-D
First Alert CO-9.
Honeywell H450EN
Ei Electronics EI208/206 (alle Ei Melder, teilweise funkvernetzbar)

 

Dazu einige Worte

CO kann ihnen (Sehr, sehr selten) in allen geschlossenen Räumen begegnen.
Ein Kohlenmonoxid Melder ist angebracht wenn sie Feuerstätten in geschlossenen Räumen betreiben. Eine Feuerstätte ist wie der Name sagt alles wo sie Feuer machen. Eine Gas- Öl- oder Pellet Heizung, ein Kamin oder Kohleofen, ein Notstromaggregat oder ein Gasboiler. Lassen sie die Feuerstätte unbedingt jährlich durch einen Fachbetrieb reinigen und warten (Auch den Kaminofen)! Doppelte Sicherheit durch den Wartungsfachmann und den Schornsteinfeger!
Der Melder sollte EN 50291 zertifiziert sein. Qualität kostet.


Weiteres

Verwenden sie nur hochwertige Batterien. Zum Beispiel Akali Markenbatterien oder die von den großen Discountern. Keine No name, vom Trödelmarkt oder weiße Ware 
Es gibt auch Melder mit Lithiumbatterie (z.B. Honeywell SF450N), die Batterie hält die gesamte Lebensdauer des Melders.
Die Messzelle des Melders altert im Betrieb. Verwenden Sie das Gerät nicht länger als auf dem Gerät angeben (5-10 Jahre je nach Modell) oder bis das Gerät einen Fehler meldet.


Ein CO Melder ist sinnvoll, aber er ist kein Rauchmelder.
 
Es gibt sehr viel mehr Brandrauch Tote als reine CO Vergiftungen. Ein CO Melder ist ein sinnvolles Extra, Rauchmelder sind bei der Branderkennung schneller, zuverlässiger und billiger.
Montieren sie Rauchmelder mindestens in jedem Schlafraum, im Wohnzimmer, im Wohnungsflur und Hausflur. Weiter, in der Reihenfolge der Wichtigkeit: In allen Räumen mit Wäschetrocknern, Waschmaschinen, Kühlgeräten, in Räumen mit Elektrogeräten, im Keller, auf dem frostfreien Speicher. In der Küche oder Bad einen Wärmemelder. Wenn sie auf mehreren Etagen wohnen funkvernetzte Systeme.

Kohlenmonoxid

oder genauer Kohlenstoffoxid, ist unsichtbar, geruchlos und giftig. Kohlenmonoxid (CO) wirkt vergiftend weil es sich sehr fest an das Hämoglobin im Blut anlagert und die Sauerstoffaufnahme blockiert. Es bildet sich Carboxyhämoglobin, dass keinen Sauerstoff transportiert. Sie atmen weiter ihr Körper wird aber schlechter mit Sauerstoff versorgt, es kommt zu unauffälligen Vergiftungserscheinungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen und Übelkeit. Es ist öfter in ihrer Nähe als sie denken. Beim Kohle- oder Holzofen, beim Grillen, im Pellet Lager oder im Abgas der Gastherme, überall wo etwas verbrannt wird. Völlig unproblematisch solange die Abgase zum Schornstein abziehen oder genug Luft zum Verdünnen da ist. Ist der Ofen zu voll, zu stark gedrosselt, die Lüftung oder der Schornstein verstopft, die Gastherme defekt, eine Ablufthaube saugt die Luft nach draußen oder jemand stellt den Grill in den Wintergarten, endet das oft tödlich. Der selbstverständlich montierte Rauchmelder meldet nicht, weil ja kein Rauch da ist, der Wärmemelder auch nicht...

 

Bild: Ei-Electronics


Einen Kohlenmonoxid-Melder kaufen, aber einen guten und es gibt keinen Test, was nun? (Das gleiche gilt sinngemäß auch für Rauchmelder)
Die erste Frage die sie sich stellen sollten ist die nach dem Hersteller. Billighersteller verschweigen fast immer Ihren Namen oder verkaufen ihre Geräte unter einer Handelsmarke. "Wenn du nicht weis wer ich bin, weist du nicht wie schlecht ich bin." Gibt es einen Hersteller machen sie sich ein Bild vom Auftritt der Firma. Ein paar Sätze quer gelesen, sollten Ihnen einen Eindruck vermitteln, ob diese Firma in Qualität und Anspruch zu Ihnen passt. Gibt es weitere Informationen zum Produkt und Thema, werden die Geräte wirklich von dieser Firma hergestellt, ist "elektronischer" Brandschutz ein Hauptprodukt oder eher ein Anhängsel? In welchem Qualitätsbereich arbeitet die Firma, entsprechend werden auch eingekaufte Produkte sein. Sie sind nicht vor Gericht, nicht Beweise zählen sondern ihr Eindruck. Passt der Preis zum Qualitätsanspruch? Schnäppchen gibt es, Schnäppchenprodukte gibt es nicht. Entwicklung und Qualitätssicherung kostet und wirklich niemand verschenkt etwas. Kein Billiganbieter produziert ein Gerät mit fest eingebauter Lithiumbatterie. Weitere interessante Eigenschaften sind Display, Ereignisspeicher und zertifiziert nach EN 50291:2001, die bei den meisten Billiggeräten fehlen. Unter 40 Euro würde ich kein Gerät kaufen.


Empfehlungen :

X10-D von Kidde, als erster mit 10 Jahren Betriebsdauer. Der CO-9 von Fireangel mit Lithiumbatterie. Im Top bereich Ei Electronics EI208, dafür etwas teurer.

CO, Kohlenmonoxid oder genauer Kohlenstoffoxid, ist unsichtbar, geruchlos, sehr giftig. Kohlenmonoxid (CO) wirkt vergiftend weil es sich sehr fest an das Hämoglobin im Blut anlagert und die Sauerstoffaufnahme blockiert. Es bildet sich Carboxyhämoglobin das keinen Sauerstoff transportiert. Sie atmen weiter ihr Körper wird aber schlechter mit Sauerstoff versorgt, es kommt zu unauffälligen Vergiftungserscheinungen wie Müdigkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Übelkeit, oder auch zu grippeähnlichen Symptomen ohne Fieber. Es ist öfter in ihrer Nähe als sie denken. Beim Kohle- oder Holzofen, beim Grillen, im Pellet Lager oder im Abgas der Gastherme, überall wo etwas verbrannt wird. Völlig unproblematisch solange die Abgase zum Schornstein abziehen oder genug Luft zum Verdünnen da ist. Ist der Ofen zu voll, zu stark gedrosselt, die Lüftung oder der Schornstein verstopft, die Gastherme defekt oder verschmutzt, eine Ablufthaube saugt die Luft nach draußen und damit auch aus dem Ofen oder jemand stellt den Grill/Heiz Pilz in den Wintergarten oder Garage, endet das oft tödlich. Der selbstverständlich montierte Rauchmelder meldet nicht, weil ja kein Rauch da ist, der Wärmemelder auch nicht...

 


Wie entsteht Kohlenmonoxid

Alles was wir im Haushalt verbrennen enthält Kohlenstoff. Erdgas, Brennholz, Kohle, Bioäthanol... Brennstoffe zersetzen sich bei der Verbrennung weitgehend zu Kohlenstoff und Wasserstoff. Der Wasserstoff ist äußerst agil und verbrennt zu Wasser. Der Kohlenstoff oxidiert zuerst zu Kohlenmonoxid und dann zu eher harmlosen Kohlendioxid. Wird er daran gehindert z.B. durch zu wenig Luft, eine falsch eingestellte Gasheizung, zu viel Brennstoff, reduzierte Luft beim Kaminofen, bleibt das Kohlenmonoxid über. Das kann z.B. passieren wenn die Gasheizung verschmutz ist und sich nicht genügend Luft mit dem Gas mischt. Oder die Abgase der Heizung nicht abziehen weil der Schornstein verstopft ist oder ein Ventilator/Ablufthaube die Luft aus dem Lüftungsverbund absaugt und der Schonstein gegen den Lüfter fast immer verliert. Dann strömen Abgase in den Raum, die die Heizung wieder aufnimmt, der aber der Sauerstoff fehlt, weil er ja schon verbraucht wurde. Sammelt sich Kohlenmonoxid im Raum kommt es zu einer Vergiftung. Das geht in kleinen Räumen wie Badezimmern natürlich viel schneller, als in Zimmern mit großen Volumen. Achten sie deshalb immer auf freie Lüftungsöffnungen, informieren sie ihren Schornsteinfeger wenn die neue Fenster montieren oder eine Ablufthaube mit Abluft betreiben. Nutzen sie niemals offene Brennstellen wie Grill, Gasheizstrahler oder Gasherd in geschlossenen Räumen.

 



Wohin:

In Räumen in denen ein Kaminofen, Kohleofen, Gasheizung, Gasofen, Pellet Ofen/Heizung oder eine Koksheizung installiert ist oder die sogenannte Abgasleitung einer Brennwertheizung durchgeführt wird, wird der CO Melder in mittlerer Raumhöhe an die Wand, nicht direkt am Ofen montiert. Weitere in den Schlafräumen. Besondere Aufmerksamkeit sollten sie walten lassen, wenn ihre Feuerstätten (Öfen Heizung usw.) älter sind, viel Brennstoff aufgelegt wird (z.B. Dauerbrandöfen, Koksöfen oder Kohleheizungen). Wenn die Anlagen mit Gebläse arbeiten oder die Räume in denen sie aufgestellt sind, klein sind. Montieren Sie einen CO Melder in größeren Pellet Lagern. In jeder Etage sollte mindestens ein Kohlenmonoxid Melder montiert sein. Sollte der Melder CO melden, auch geringe Mengen, geben sie keine Ruhe bis sie die Ursache gefunden haben. Sollten sie den Verdacht haben sich mit Kohlenmonoxid vergiftet zu haben, zögern sie nicht einen Arzt auf zu suchen. Da sich Kohlenmonoxid im Körper ansammelt, kann der langfristige Kontakt mit niedrigen Konzentrationen ebenso Symptome verursachen wie der kurzfristige Kontakt mit hohen Konzentrationen. Versichern Sie sich bei der Auswahl der Installationsorte, dass Sie den Alarm von allen Schlafzimmern aus hören können. Falls Sie nur einen CO Alarm in Ihrem Haus installieren, bringen Sie ihn in der Nähe der Schlafzimmer, nicht im Keller oder Heizungsraum an. Verwenden Sie gegebenenfalls Kohlenmonoxid Melder mit Funkvernetzung. Entsprechende Geräte werden z.B. von Ei Electronics angeboten. (Ca. 80€)

 

 

 Bild EPS-Vertrieb

CO-Melder für Hörgeschädigte

Der Alarm ertönt und er wird nicht gehört. Für Menschen mit beeinträchtigtem Hörvermögen gibt es Kohlenmonoxid- Melder mit Blitzlicht und Vibrationskissen. Durch das grelle Licht bzw. durch das Rütteln unter dem Kopfkissen wird auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Das System muss mit passenden Rauchmeldern funk vernetzt werden. Auch hier gilt: Rauchmelder und Warneinrichtungen (Blitzlicht) mindestens in allen Schlafräumen und im Wohnzimmer.

Rauch und CO-Melder für Hörgeschädigte

Test2

Marktübersicht Kohlenmonoxid-Melder

 Bezeichnung

EN 50291

Hersteller bekannt

Lithium

Höchstwert

Garantie/Lebensdauer

Display

Funkvernetzbar

Preis

Fireangel CO-9B

Ja

Ja

Nein

Nein

7 Jahre

Nein

Nein

ca. 40€

Kidde X10-D

Ja

Ja Ja Ja 10/10 Jahre Ja Nein ca. 45€
Kidde X10

Ja

Ja Ja Nein 10/10 Jahre Nein Nein ca. 40€

First Alert 410

Ja

Ja

Nein

Ja

5 Jahre

Ja

Nein

ca. 90€

First Alert CO4010 (nicht mehr erhältlich)

Ja

Ja

Nein

Nein

5 Jahre

Nein

Nein

50-60€

Fireangel CO-9D

Ja

Ja

Ja

Ja

7 Jahre

Ja

Nein

50-55€

Honeywell H450EN

Ja

Ja

Ja

Nein

5 Jahre

Nein

Nein

40-60€

Rees

Nein

Nein

Nein

Nein

?

Nein

Nein

35-40€

Ei207D-D

Ja

Ja

Nein

Ja

5/6 Jahre

Ja

Nein

38-45-€

Ei208W-D

Ja

Ja

Ja

Nein

5/6 Jahre

Nein

Ja

40-45€

Ei208DW-D

Ja

Ja

Ja

Ja

5/6 Jahre

Ja

Ja

45-50€

Brennstuhl BCN 1221

Nein

?

Nein

Nein

3 Jahre

Nein

Nein

35€

Flammex FMG 3255

Ja

Ja

Nein

Nein

3 Jahre

Nein

Nein

30-60€

Protector

Ja

?

Nein

Ja

?

Ja

Nein

35€

Indexa CO90-230

Ja

?

230V

Nein

2 Jahre

Ja

Nein

130-190€

Elro RM335

Ja

Ja

Nein

Nein

1 Jahr

Nein

Nein

50-56€

NO Name

Nein

Nein

Nein

Nein

1-2 Jahre

Nein

Nein

20-30€

WiSafe

 Ja  Ja  Nein  ?  5 Jahre  Ja  Ja ab 100€

ELRO Kombi-Melder RM338

Nein

Ja

Nein

Nein

?

Nein

Nein

59,59€

Atec CO-250 F

Ja Ja Nein Nein ?/7 Jahre Ja Nein 35,-

FireAngel W2-CO-10XQ

Ja Ja Ja Nein 5/10 Nein Ja, mit
eigenem
Warnsignal
Ab 2015
 60-70€

AMS S/200-C-230 V

Ja Ja 230V Nein 2/? Nein Nein 150€


 
Hochwertige Rauchmelder bekommen Sie hier

Weitere Links:

Rauchmelder
Brandrauchmelder.com

Rauchmelder.de

CO Melder kaufen.
www.sicherheitimhaus.de  

Vergiftungen mit Kohlenmonoxid (CO)

 

Meine Empfehlungen:

Melder mit Lithiumbatterie:

Kidde X10

X10-D

First Alert CO-9 .
Honeywell H450EN
Ei Electronics EI208/ Ei208DW-D

206 (alle Ei Melder, teilweise funkvernetzbar)

oder Nachfolgemodelle dieser Firmen.

CO Melder

Lesen Sie unbedingt die Bedienungsanleitung, speziell zum Thema Montageort.

Haben sie noch Fragen oder Vorschläge, schicken Sie mir eine Mail oder rufen mich einfach an. Kontakt
 

 

http://flexikon.doccheck.com/de/Kohlenmonoxidvergiftung

Wikipedia

Interessantes Video von Fireangel

www.kohlenmonoxid-im-visier.de.

 Zuletzt aktualisiert: 03.12.2014